Und noch mehr Vergangenheit

Bei Schommsen gibt es seit neuestem einige Bilder vom schönen Auftritt der Jn Fischer Erf auf dem Jenseits Von Millionen Festival in Friedland 2009. Ach ja…

Reklame: Petula

Hier ist das neue Video von Jn Fischer Erf – Saitenakrobat und Diplomentertainer Sebi ihm sein Nebenprojekt Petula. Es ist nicht nur von unserem gemeinsamen Idol Stephane Leonard fabriziert, weiterhin nicht nur niedlich, es weist vor allem auf das neue Album “Don’t Forget Me Petula! Don’t Forget Everything!” hin, dass in diesen Minuten auf dem Label DIA erscheint. Außerdem ist der Ex – Bassist von SDNMT und Kate Mosh nun auch auf ausgiebiger Konzertreise und wird sicher nicht die Kiwi mit dem heißen Löffel essen*, oder doch?

Details jedenfalls unter petula.org und diarecords.de

*Hä? Auf jeden Fall aber schon mal merken! Das wird später noch mal behandelt…

All Good Things

Hier ist lange nichts geschehen. Das mag am sog. Leben liegen. Das in diesem Jahr nun wirklich die komplette Skale entlang mit den Muskeln spielte. Es hätte ein bemerkenswertes Jahr werden sollen und können. Nun, es wurde bemerkenswert, ohne Frage, aber ein wesentlicher Eintrag steht auf der komplett falschen Liste. Ich kann mich wenig über die tollen Dingen freuen und wenig über die ärgerlichen ärgern. Und davon abgesehen haben wir alle einen unglaublichen Freund verloren…

Morgen gibt es jedenfalls dieses schöne Konzert. Aus Gründen. Das schließt nichts ab, aber setzt immerhin an. Nutzen wir den Schwung. Flo war immer fürs machen. Gut, dass man Freunde hat. Im Ernst.

jnfischererf.de wird größer

Expansion! jnfischererf.de ist dicker geworden. Aus Gründen. Und zwar wurden auf den Punkt genau 40px draufgesattelt, das sind immerhin gut 6,15% mehr Internet auf dieser Seite. In der rechten Spalte, die hier ausgebaut wurde, sind das sage und schreibe sogar 25% (!) mehr. Und nun noch das Beste: für Euch vollkommen für umme.

Pups.

Es ist wieder Leben in der Bude. Nach schönen Tagen in Mutter Natur ihrn Schoße und weiteren schönen Tagen im Tourbus zuckt es hier wieder etwas. Und weil aller Wiederanfang schwer ist, folgen zunächst ein paar sichere Nummern als Fingerübung zum Wiederaufwärmen. Nämlich eine kleine Visagerunde, eine kleine Was-mir-Freude-bereitet-Runde und schließlich einige Eindrücke vom Kreislauf des Lebens.
Auf geht’s.

Themenwoche: 3D

Größere Ansicht: Klick.

Jn Fischer Erf in echt

Morgen spielt die Jn Fischer Erf mal wieder live! Und zwar in Berlin und zwar im Lovelite. Ob es sich lohnt, wer weiß. Auf jeden Fall werden die Fotos davon cool sein. Und das ist die Hauptsache, denn Erinnerung ist ja eine dynamische Angelegenheit.
Wie auch immer, die Türen gehen um 22:00 Uhr auf, es spielen außerdem noch (Trommelwirbel) Ampl:tude und Fnessnej, wir eröffnen den Abend.

Und außerdem interessant für alle Frühlesende: Wir sind heute nachmittag bei MotorFM und performen dort auch ein bisschen.

Also!

Vorfreude ist…

Nicht mehr lange, Freunde!

Da hat er noch gelebt…

Dieses Bild zeigt die Jn Fischer Erf – Bluesband beim Jammen. Vorgestern. Da war noch alles gut. Je nachdem.

Sensationelle Sondermeldung.

Wie aus gut unterrichteter Quelle eben in Erfahrung gebracht werden konnte, spielt die Jn Fischer Erf am 18.07.09 nicht nur einfach ein Konzert im Schokoladen, sondern ein Konzert im Schokoladen zusammen mit: Ampl:tude!

Das muss man sich mal vor Augen führen: Wenn also eine im Grunde nicht existente Band zusammen mit einer für bereits tot – und wenn nicht tot, dann doch zumindest in tiefem Koma befindlich – gehaltene Band zusammen an einem mehr oder weniger dem Tode geweihten Ort für Radau sorgen und das auch noch auf einem Hoffest mitten im Sommer, dann ist das nichts anderes als die uneingeschränkte, allumfassende und verdammtnochmale Preisung des Lebens und eine schallende Ohrfeige für Vergehen und Untergang. Minus und Minus und Minus ergeben so dermaßen Hyperdoppelplus, dass mit etwas Glück die Geburt einer neuen Religion ins Haus steht.

So. Und jetzt noch mal zum Mitschreiben:
18.07.09 Berlin, Schokoladen: Jn Fischer Erf + Ampl:tude